Direkt zum Inhalt springen
AutoScout24 zeigt: Der Hype um Campervans geht weiter

Pressemitteilung -

AutoScout24 zeigt: Der Hype um Campervans geht weiter

Kleine Campingbusse sind bei Schweizer:innen so beliebt wie noch nie. Das zeigen die Daten auf AutoScout24. 2021 resultierte ein Rekord von über 18 Millionen Suchanfragen. Die hohe Nachfrage und die weiterhin anhaltenden Engpässe bei Rohstoffen treiben jedoch die Preise von gebrauchten Campingfahrzeugen in die Höhe. Wer also einen guten Campervan sucht, muss schnell sein und je nach Modell tief in die Taschen greifen. Wer hingegen seinen Bus verkaufen will, sollte die Chance jetzt ergreifen.

Einfach losfahren und campieren, wo es schön ist - davon träumen viele Menschen in der Schweiz. Nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie ist Campieren gefragt, aber seit der Pandemie so stark wie noch nie. «Da das Reisen in und auf den eigenen vier Rädern den höchsten Selbstschutz und die bestmögliche Flexibilität bietet, hat die Corona-Thematik das Interesse für Campingfahrzeuge zusätzlich befeuert», sagt Maurice Acker, Director Business Customer bei AutoScout24. Das manifestiert sich auch in der Anzahl Suchanfragen auf AutoScout24, dem grössten Online-Marktplatz für Fahrzeuge. Vor allem VANs mit Campingausstattung sind besonders gefragt. Zwischen 2018 und 2021 haben die Suchanfragen nach den kleinen Campingfahrzeugen, bis zu einem Gewicht von 3’500 Kilogramm und in der Grösse eines VW-Busses, um 46 Prozent zugenommen. Letztes Jahr resultierte sogar ein neuer Rekord von insgesamt 18 Millionen Suchanfragen.

Schweizer:innen lieben «Bullis»
Schaut man sich die Suchanfragen auf AutoScout24 genauer an, wurde letztes Jahr am häufigsten nach sogenannten «Bullis» gesucht, also VW-Busse mit Campingausstattung. Die Modelle T6 und T5 waren auf den ersten beiden Plätzen der Suchrangliste. Auf dem dritten Platz war der VW Caddy, der besonders bei jenen beliebt ist, die den Innenausbau selbst in die Hand nehmen. Danach folgen der Mercedes-Benz Vito und der Fiat Ducato. Dass die Nachfrage gerade nach solchen kompakten Campingbussen hoch ist, erstaunt Maurice Acker kaum: «Solche Fahrzeuge sind urlaubs- als auch alltagstauglich. Besonders für Paare und kleine Familien sind sie sehr attraktiv, um auch mal spontan ein paar Tage wegzufahren. Und teilweise ersetzen die kleinen Camper den Zweitwagen oder sogar den Erstwagen.» Acker sieht bei den Campervans noch weitere Vorteile gegenüber den grossen Wohnmobilen: «Sie lassen sich auch mit dem normalen Führerschein Kategorie B lenken und fahren sich fast wie ein normaler PKW. Zudem passen sie durch enge Gässchen und kommen dank einem Aufstelldach in die meisten Parkhäuser und Einstellhallen.»

Angebot auf AutoScout24 wird immer grösser und vielseitiger
Der Boom nach Campervans war in den letzten Jahren riesig. Waren 2015 erst 465 Fahrzeuge auf AutoScout24 ausgeschrieben, kletterte diese Zahl im vergangenen Jahr mit 6’250 Stück erstmals über die 6000-er Marke. Maurice Acker beobachtet den Markt mit Interesse und sagt: «Das Angebot hat sich innerhalb von sechs Jahren mehr als verzehnfacht und ist aktuell so gross und so vielseitig wie noch nie. Das Angebot wäre wohl ohne die anhaltenden Engpässe bei Rohstoff- und Materialversorgungen noch höher.» Denn auch die Hersteller von Campervans sind von den Lieferverzögerungen betroffen, weshalb es auch in diesem Markt an Neuwagen fehlt. Daher weichen viele, die keine Wartezeit in Kauf nehmen wollen, auf Occasionsfahrzeuge aus. «Wer also einen gebrauchten Campervan sucht, muss schnell sein, denn die Nachfrage ist historisch hoch und die Preise werden mit hoher Wahrscheinlichkeit weiter steigen. Auf AutoScout24 hat es aber eine grosse Auswahl, da wird man garantiert fündig», ist Acker überzeugt. Zudem fügt er an: «Neben dem emotionalen Wert und dem Freizeitwert, den ein solcher Campingbus bietet, macht ein Kauf auch rein ökonomisch gesehen Sinn. Denn im Vergleich zu PKWs haben sie über die Nutzungsdauer einen ausgezeichneten Restwert und stellen daher eine gute Investition dar.»

Steigende Preise: Jetzt ist der richtige Moment für den Verkauf
Die ungebrochene Nachfrage treibt die Preise von Campingfahrzeugen in die Höhe. Schaut man sich alle inserierten Campervans auf AutoScout24 an, lag letztes Jahr der Durchschnittspreis für ein Fahrzeug bei fast 45’000 Franken. Das war knapp 15 Prozent mehr als im Vorjahr und sogar einen Viertel mehr als noch vor der Pandemie 2019. «Die Preise sind pro Modell aber sehr unterschiedlich und sind abhängig vom Alter des Fahrzeugs, den gefahrenen Kilometern sowie dem allgemeinen Zustand», präzisiert Acker. Denn wirft man einen Blick auf die zehn meist gesuchten Campervans auf AutoScout24, könnten die Unterschiede bei den Modellen von VW kaum grösser sein: Der T6 war beispielsweise mit im Schnitt 66’478 Franken mehr als dreimal so teuer wie der T4 mit durchschnittlich 18’262 Franken. Und der VW Caddy erlebte in den beiden letzten Jahren einen Preisanstieg um je 60 Prozent, sodass dessen durchschnittlicher Preis aktuell bei 39’906 Franken liegt. Auch das Modell Vito von Mercedes-Benz hatte extrem hohe Preissteigerungen und wurde im Vergleich zum Vorjahr für fast den doppelten Preis angeboten (2021: CHF 25’895 / 2020: CHF 14’110). «Zwischenzeitlich wurde auf AutoScout24 sogar ein VW T1 für fast 97’500 Franken inseriert. Dieses Beispiel zeigt eindrücklich den Hype um die Campervans», sagt Maurice Acker und ergänzt: «wer also genug gecampt hat und seinen gepflegten Bus auf unserer Plattform verkaufen will, kann bei der aktuell steigenden Nachfrage mit einem sehr guten Preis rechnen.»

Datengrundlage
Analysiert wurde das Angebot in der Kategorie Wohnmobil/-wagen für kleine Campingfahrzeuge bis 3’500 Kilogramm und in der Grösse eines VW-Busses, Ford Transit oder Renault Trafic. Neue und gebrauchte Fahrzeuge wurden nicht separat analysiert. Zudem wurden die Suchanfragen für verschiedene Fahrzeugmodelle innerhalb dieser Grösse- und Gewichtsklasse für die Jahre 2018, 2019, 2020 und 2021 in der AutoScout24-App sowie auf www.autoscout24.ch analysiert.

Themen

Kategorien


AutoScout24 (autoscout24.ch) ist der grösste, meistbesuchte und bekannteste Online-Marktplatz für Fahrzeuge in der Schweiz. AutoScout24 ist ein Marktplatz der SMG Swiss Marketplace Group AG (swissmarketplace.group). Die SMG Swiss Marketplace Group AG ist ein wegweisendes Netzwerk von Online-Marktplätzen und ein führendes europäisches Digitalunternehmen, welches das Leben von Menschen mit bahnbrechenden Produkten vereinfacht. Die SMG Swiss Marketplace Group AG bietet ihren Kunden digitale Lösungen, um einige ihrer wichtigsten Lebensentscheidungen zu treffen. Das Portfolio umfasst die Bereiche Immobilien (immoscout24.ch, homegate.ch, ImmoStreet.ch, home.ch, Acheter-Louer.ch), Automobil (autoscout24.ch, motoscout24.ch, carforyou.ch), Allgemeine Marktplätze (anibis.ch, tutti.ch, Ricardo.ch) sowie Finanzen und Versicherungen (financescout24.ch). Zum Kompetenznetzwerk zählen zudem die Bewertungsspezialisten für Immobilien der IAZI AG (iazicifi.ch) sowie der Entwickler innovativer Immobiliensoftware CASASOFT (casasoft.ch). Das Unternehmen ist im Besitz von TX Group AG (31%), Ringier AG (29,5%), die Mobiliar (29,5%) und General Atlantic (10%).

Pressekontakt

Nathalie Heim

Nathalie Heim

Pressekontakt Corporate Communications Manager & Media Spokesperson +41 31 744 12 65
Artur Zazo

Artur Zazo

Pressekontakt Senior Corporate Communications Manager & Media Spokesperson +41 79 766 50 83

Die Suche nach dem Traumauto | Die Freiheit auf zwei Rädern

AutoScout24 (autoscout24.ch) und MotoScout24 (motoscout24.ch) sind die bekanntesten Schweizer Online-Marktplätze für Fahrzeuge bzw. für Motorräder und weiteren Dienstleistungen im Bereich Mobilität. AutoScout24 und MotoScout24 sind Marktplätze der SMG Swiss Marketplace Group AG (swissmarketplace.group). Die SMG Swiss Marketplace Group AG ist ein wegweisendes Netzwerk von Online-Marktplätzen und ein führendes europäisches Digitalunternehmen, welches das Leben von Menschen mit bahnbrechenden Produkten vereinfacht. Die SMG Swiss Marketplace Group AG bietet ihren Kunden digitale Lösungen, um einige ihrer wichtigsten Lebensentscheidungen zu treffen. Das Portfolio umfasst die Bereiche Immobilien (immoscout24.ch, homegate.ch, ImmoStreet.ch, home.ch, Acheter-Louer.ch), Automobil (autoscout24.ch, motoscout24.ch, carforyou.ch), Allgemeine Marktplätze (anibis.ch, tutti.ch, Ricardo.ch) sowie Finanzen und Versicherungen (financescout24.ch). Zum Kompetenznetzwerk zählen zudem die Bewertungsspezialisten für Immobilien der IAZI AG (iazicifi.ch) sowie der Entwickler innovativer Immobiliensoftware CASASOFT (casasoft.ch). Das Unternehmen ist im Besitz von TX Group AG (31%), Ringier AG (29,5%), die Mobiliar (29,5%) und General Atlantic (10%).

AutoScout24 MotoScout24
Werdstrasse 21
8004 Zürich
Schweiz